2006 gegründet mit dem Anspruch guten Blues und Rock zu spielen.

Alle Musiker haben viele Jahre Live- und Studio- Erfahrung in unterschiedlichsten Bands und Formationen. Die Presse hat es mehrfach auf den Punkt gebracht :

„Sie wissen was sie tun!“


Da der Begriff „Hamburgs älteste Band“ nicht stimmte, aber die Musiker sich erst sehr spät zusammen gefunden haben, wurde der Begriff „Hamburgs späteste Band“ kreiert, der sich schnell durchsetzte und mittlerweile zu einem
Markenzeichen geworden ist.

Für die Rhythmustruppe fanden sich zwei exzellente Musiker aus dem professionellen Lager, die der Band ein Fundament bieten was als „the wall“ in Fachkreisen bekannt ist. Am Schlagzeug Sam Rusty und am Bass Vicente Hernando. Die Gitarren werden von Hans Toleé und Steff Schneider gespielt. Hans Torlée überzeugt mit seinem sauberen und transparenten Sound. Steff Schneider unterstützt ihn mit eine gelegentlichen zweiten Gitarre.

Mit seiner einzigartigen „Rockigen Röhre“ vertritt Steff die Thirsty Mamas nach außen und verleitet der Band mit den TM-Sound. Das „Salz in der Suppe“ wird durch Mike Jaedke beigesteuert. Mit seinen Harps liefert er einen großen Anteil am Thirsty Mamas Sound.

Durch die musikalischen Wurzeln der Musiker ist ein eigener Sound enstanden der diese Form der Blues und Rock Musik auf eine frische und kräftige Art dem Publikum näher bringt. Stücke bekannter Größen und eigene Kompositionen haben den eigenen Thirsty Mamas Sound, der der Band von Auftritt zu Auftritt seit Jahren neue Anhänger bringt.